Startseite
    Lianera Raena Dunkelfeder
    Gedichte
    Kyssandre van Zyra
    Lluvia Schattenhauch
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/eispfoetchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tag und Nacht

 

Ein Unterschied wie Tag und Nacht,
das eine aus Licht, das andere aus Schatten gemacht,
das eine hell das andere dunkel,
herrscht um Beide lautes Gemunkel.
"Sollen sie reden", sprach der große Mond,
der weit oben am Himmelszelt wohnt.
"Nein..", widersprach die strahlend' Sonne,
"Diese Nachrede ist ihnen eine Wonne!"
 
Der Mond betrübt über ihre Trauer,
überspang jede Hecke und Mauer,
die Sonne zu haschen und lieben,
zählte Stunden und Tage die verfliegen.

Die Sonne jagte Minuten und Jahre,
suchte wie im Wahn das Wahre,
Hört auf die Rufe, hört auf die Reden,
versucht auf Unterschiede nicht's zu geben.

Am End' mussten sie es verstehen,
Tag und Nacht, können nicht Seite an Seite gehen.

1.4.09 14:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung